Landkreis Mittelsachsen - Die Landkreise

Direkt zum Seiteninhalt


Landkreis Mittelsachsen

Räumliche Lage
Der Landkreis Mittelsachsen ist ein Landkreis im Freistaat Sachsen, der im Zuge der sächsischen Kreisreform 2008 zum 1. August 2008 entstanden ist.
Der Kreis erstreckt sich auf dem Gebiet der vorherigen Landkreise Döbeln, Freiberg und Mittweida. Er grenzt im Westen an den Landkreis Altenburger Land (Freistaat Thüringen), im Südwesten an den sächsischen Landkreis Zwickau und die kreisfreie Stadt Chemnitz, im Süden an den sächsischen Erzgebirgskreis und an Tschechien, im Osten an die sächsischen Landkreise Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und Meißen, im Norden an den Landkreis Nordsachsen und im Nordwesten an den Landkreis Leipzig. Der Sitz des Landkreises Mittelsachsen ist in Freiberg. Der Landkreis reicht vom Mittelsächsischen Hügelland im Norden über das Erzgebirgsvorland bis zu den Höhen des Osterzgebirges. Den Norden durchschneidet die A 14 zwischen Leisnig und Döbeln, südlich davon die A 4 zwischen Frankenberg und Siebenlehn. Im Osten markiert unter anderem der Tharandter Wald und nach Westen hin das Tal der Zwickauer Mulde bei Penig, sowie die kreisfreie Stadt Chemnitz den Rand des Landkreises. Nach Süden reicht der Landkreis bis an den Erzgebirgskamm, welcher gleichzeitig auch die Grenze zwischen Deutschland und Tschechien markiert.
Bundesland:Sachsen
Verwaltungssitz:Freiberg
Fläche:2.116,85 km2
Einwohner:306.185 (31. Dez. 2018)
Bevölkerungsdichte:145 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen:FG, BED, DL, FLÖ, HC, MW, RL
Kreisgliederung:53 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung:
Frauensteiner Straße 43, 09599 Freiberg

Quelle: Wikipedia
Zahnarzt
Bild anklicken zur Großansicht
© DDC - Creativ Medien
DDC - Creativ-Medien
Medien- und Werbeagentur

E-Mail: ddc-office (at) freenet.de
Zurück zum Seiteninhalt