Landkreis Mecklenburgische Seenplatte - Die Landkreise

Direkt zum Seiteninhalt


Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Räumliche Lage
Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist ein Landkreis und eine Planungsregion im Land Mecklenburg-Vorpommern. Kreisstadt und Oberzentrum ist Neubrandenburg. In Demmin, Neustrelitz und Waren (Müritz) befinden sich Außenstellen der Verwaltung. Es ist der flächengrößte Landkreis Deutschlands.
Das Gebiet des Landkreises ist identisch mit jenem des Regionalen Planungsverbandes Mecklenburgische Seenplatte, welcher als einer von vier Teilräumen für die regionale Landesplanung in Mecklenburg-Vorpommern fungiert. Der Landkreis ist Mitglied im länderübergreifenden Bund der Euroregion Pomerania.
Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte setzt sich aus dem östlichen Teil des historischen Mecklenburgs sowie einem kleineren Teil des historischen Vorpommerns zusammen. Nachbarkreise sind im Westen der Landkreis Ludwigslust-Parchim und der Landkreis Rostock, im Norden der Landkreis Vorpommern-Rügen und im Osten der Landkreis Vorpommern-Greifswald. Im Süden grenzt der Landkreis an die brandenburgischen Landkreise Ostprignitz-Ruppin, Oberhavel und Uckermark. Mit einer Fläche von 5468 km² ist er aktuell der mit Abstand größte Landkreis in Deutschland. Der bis zum 3. September 2011 größte Landkreis, Uckermark, umfasst 3058 km², das kleinste Flächenland, das Saarland, hat eine Fläche von 2568 km².
Der Landkreis ist geprägt durch die Landschaften der Mecklenburgischen Schweiz, mit dem Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See und der namensgebenden Mecklenburgischen Seenplatte mit dem Müritz-Nationalpark. Die meisten der Seen sind durch natürliche oder künstliche Kanäle miteinander verbunden. Sechs der zehn größten Seen Mecklenburg-Vorpommerns gehören zum Kreisgebiet: der zweitgrößte See Deutschlands, die Müritz, Teile des Plauer Sees, der Kummerower See, Kölpinsee, Tollensesee und Malchiner See. Insgesamt beträgt die Gewässerfläche 51,906 ha (ca. 9,5 % der Kreisfläche), dazu gehören unter anderem 837 Seen mit einer Fläche von mindestens 0,01 km². Die dem Tollensesee entspringende Tollense fließt durch das Mecklenburgisch-Vorpommersche Grenztal, ein Urstromtal, das die historische Grenze zwischen Mecklenburg und Pommern bildet, und mündet bei Demmin in die Peene. Bei Ankershagen entspringt die Brandenburg und Berlin durchfließende und in Sachsen-Anhalt in die Elbe mündende Havel.
Höchste Erhebung im Landkreis sowie des gesamten Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern ist mit einer maximalen Höhe von 179,2 Metern über NHN der Höhenzug der Helpter Berge.
Bundesland: Mecklenburg-Vorpommern
Verwaltungssitz: Neubrandenburg
Fläche: 5.470,35 km²
Einwohner: 262.517 (31. Dez. 2015)
Bevölkerungsdichte: 48 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: MSE, AT, DM, MC, MST, MÜR, NZ, RM, WRN, (NB)
Kreisgliederung: 156 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung:
Platanenstraße 43, 17033 Neubrandenburg


Quelle: Wikipedia
Bestattungen
Bild anklicken zur Großansicht
Schönheitsstudio
Bild anklicken zur Großansicht
Zahnarzt
Bild anklicken zur Großansicht
© DDC - Creativ Medien
DDC - Creativ-Medien
Medien- und Werbeagentur

E-Mail: ddc-office@freenet.de
Zurück zum Seiteninhalt