Landkreis Darmstadt-Dieburg - Die Landkreise

Direkt zum Seiteninhalt


Landkreis Darmstadt-Dieburg

Räumliche Lage
Der Landkreis Darmstadt-Dieburg liegt am Rande der nordwestlichen Ausläufer des Odenwaldes. Die Landschaftsstruktur ist heterogen: Der westliche Teil des Kreises mit Weiterstadt, Griesheim und Pfungstadt gehört landschaftlich zum Hessischen Ried. Der südwestliche Teil um Seeheim und Alsbach gehört zur Bergstraße, die den Übergang zwischen der Oberrheinischen Tiefebene und dem Odenwald schafft, dem auch das südliche Kreisgebiet angehört. Das Gebiet um Darmstadt und Messel ist durch eine dicht bewaldete und dünn besiedelte Hügellandschaft geprägt. Der nordöstliche Teil, das Dieburger und das Umstädter Land, ist ein sehr fruchtbares, ebenfalls hügeliges Gebiet, das von zahlreichen Bächen und dem Flüsschen Gersprenz durchflossen wird, und nach Süden sanft in den Odenwald übergeht. An der „Kleinen Bergstraße“ in Groß-Umstadt ist der Übergang allerdings ähnlich plötzlich wie an der Bergstraße selbst.
Nachbarkreise sind im Norden der Kreis Offenbach, im Osten die Landkreise Aschaffenburg und Miltenberg (beide in Bayern), im Süden der Odenwaldkreis und der Kreis Bergstraße und im Westen der Kreis Groß-Gerau. Die kreisfreie Stadt Darmstadt ragt von Norden in das westliche Kreisgebiet.
Bekannt ist der Kreis für die Grube Messel, die reich an subtropischen bis tropischen Pflanzen- und Tierfossilien ist (seit 1995 UNESCO-Weltnaturerbe).
Bundesland: Hessen
Regierungsbezirk: Darmstadt
Verwaltungssitz: Darmstadt
Fläche: 658,51 km²
Einwohner: 284.413
Bevölkerungsdichte: 432 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen: DA, DI
Kreisgliederung: 23 Gemeinden
Adresse der Kreisverwaltung:
Jägertorstraße 207, 64289 Darmstadt



Quelle: Wikipedia
Elektroinstallation
Bild anklicken zur Großansicht
© DDC - Creativ Medien
DDC - Creativ-Medien
Medien- und Werbeagentur

E-Mail: ddc-office@freenet.de
Zurück zum Seiteninhalt